Ovitate suntiones minti sunt alique quibus vella conet.

Winterkirche – ein Experiment

Angesichts der Energiekrise und der allgemeinen Preissteigerungen hat sich der KGR mit der derzeitigen Kostensituation in unserer Kirchengemeinde befasst und überlegt, wie wir am besten über den Winter kommen. Die Tatsache ist, dass alleine für die sonntägliche Heizung unserer 3 Kirchen Energiekosten von rund 1000 Euro pro Sonntag anfallen. Das ist in der derzeitigen Situation eine hohe finanzielle Herausforderung für unsere Kirchengemeinde.
Würden wir die Heiz-Temperatur in den Sonntagsgottesdiensten absenken, würden wir nur wenig einsparen und es sollte in den Gottesdiensten nicht ungemütlich kalt sein.
Es fiel uns nicht leicht, bei so komplexen Gesichtspunkten ein gutes Ergebnis zu finden. Deshalb haben wir als Kirchengemeinderat bei der Lösungsfindung auch besonders Zeit genommen zum Beten und Hören auf Gott in der Stille.
Die folgende Lösung fand dann, auch angesichts von Vakatur und begrenzten Ressourcen, eine Mehrheit:
An den Sonn- und Feiertagen vom 06.01.2023 bis 19.03.2023 soll jeweils nur ein Gottesdienst um 10 Uhr im Saal des CVJM- und Gemeindehauses in Dettingen stattfinden. Dort sollen die unterschiedlichen Elemente der seitherigen Gottesdienste bewusst ihren Platz bekommen. Die einzige Ausnahme ist der Abendgottesdienst am 1. Sonntag im Monat um 18 Uhr, der weiterhin stattfindet, jedoch ebenfalls im CVJM- und Gemeindehaus.

Die übrigen Veranstaltungen unter der Woche im Gemeinde- und CVJM- Haus, in den Gruppenräumen des Gemeindezentrums Christuskirche und im Gemeindehaus in Kappishäusern können weiterhin in beheizten Räumen stattfinden. Dabei bitten wir darum, möglichst dieselben Räume gut zu nutzen.

Wir sehen es als Chance, neben der Einsparung von Energiekosten weiter zu EINER Gemeinde zusammenzuwachsen und möchten Sie bitten: Lassen Sie sich auf dieses Experiment ein und tragen Sie mit dazu bei mit dem, was Ihnen wichtig ist.