Ovitate suntiones minti sunt alique quibus vella conet.

Herzliche Einladung zu unserem kostenlosen Mittagstisch im Gemeinde- und CVJM-Haus in der Regel mittwochs von 11.45 bis 13 Uhr!

Anmeldung

Formlos im Gemeindebüro bei Frau Hoff oder Frau Reicherter unter der Rufnummer (07123) 9279950 oder bei der Evangelischen Kirchenpflege unter (07123) 9279930.

Darüber hinaus sind auch so genannte »Spontanesser« herzlich eingeladen.

Kontakt

Helga Geysel, Telefon (07123) 71498
Sabine Trumpp, Telefon (07123) 87567

Zielgruppen

  • ältere, alleinstehende Menschen, die sich nach Begegnung und Gemeinschaft sehnen

  • Menschen, für die Tischgemeinschaft so nahrhaft ist, wie das Essen

  • alleinerziehende oder berufstätige Mütter, für die »Gast sein zu dürfen« einem Tag »Wellness« entspricht

  • Menschen, für die aufgrund ihrer wirtschaftlichen Lage ein warmes, abwechslungsreiches Essen einem »Festtag« gleichkommt

  • Menschen, die in dieser Gesellschaft Solidarität und gemeindenahes Miteinander erleben wollen.

Gabenbörse
Füreinander da sein

Verantwortung leben

Sicher kennt jeder von uns jemanden oder ist selbst betroffen davon, kleinere Arbeiten in Haus und Garten alters-, krisen- oder situationsbedingt nicht (mehr) selbst erledigen zu können. Nicht immer ist ein Angehöriger oder Nachbar greifbar, um diese Arbeiten dann zu übernehmen und zu helfen.

Um in diesen Fällen einzuspringen und zu helfen, gibt es ein Angebot der evangelischen Kirchengemeinde Dettingen: „füreinander da sein – Verantwortung leben“.

Mit diesem Angebot werden Dienstleistungen kleinerer Art kostenlos angeboten und von ehrenamtlichen Mitarbeitern ausgeführt. In Anspruch nehmen können dies alle Bürger von Dettingen und Kappishäusern.

Im Moment haben wir im „Angebot“:

  • Begleitung zum Arzt/Krankenhaustermine

  • einkaufen

  • Kuchen backen

  • bügeln

  • Hilfe beim Anpflanzen auf dem Friedhof

  • Gartenarbeiten

  • Grüngut mit Traktor wegbringen

  • Fahrdienste in der näheren Umgebung, z. B. für Arzttermine

  • handwerkliche Tätigkeiten wie z. B. Reparaturen

  • Klärung von Glaubensfragen

  • Tipps für HarzIV-Empfänger und Arbeitssuchende

  • Briefe schreiben / handschriftliche Korrespondenz

  • Ansprechpartner und Beratung von Bahnfragen wie z. B. Fahrkartenkauf oder Reiseroute

  • Büroarbeiten

  • Begleitung bei Behördengängen

  • Unterstützung beim Ausfüllen von Anträgen/Formularen

  • Einprogrammieren von „Bibel-TV“ und „erf“ am Sat-Receiver

  • Unterstützung bei PC- und E-Mail-Fragen

  • Begleitung beim Spazierengehen (z. B. bei Gehbehinderung)

  • Unterstützung bei Eingliederungsproblemen z. B. zugezogener oder ausländischer Mitbürger

  • Übersetzungen Englisch/Deutsch oder Deutsch/Englisch

  • Betreuung eines Tieres im Krankheits- oder Urlaubsfall, aber auch gerne regelmäßig
    wie z. B. Gassi-gehen mit Hund

Die Palette kann noch um einiges erweitert werden. Wir sind offen. Fragen Sie einfach nach – fragen kostet bekanntlich nichts! Wir werden dann versuchen, Ihnen zu helfen.

Es haben sich bereits über 40 Ehrenamtliche bereit erklärt, mitzuhelfen und warten nun darauf, ihre Gaben Ihnen zur Verfügung zu stellen.

Es dürfen aber gerne auch noch weitere „Mithelfer“ hinzustoßen. Gesucht sind Mitarbeiter/innen für alle Tätigkeiten, die im täglichen Leben anderen Menschen eine Hilfe sein können.

Gesucht werden im Moment speziell:

  • noch mehr Helfer für Gartenarbeiten

  • noch mehr Mitarbeiter für den Besuchsdienst

  • „Leih-Großeltern“, die sich gerne mit Kindern vom Kindergartenalter bis einschl. Grundschulalter beschäftigen

Foto von Alexandra_Koch auf Pixabay

Leih-Großeltern

Wenn dem so ist, dann sind Sie bei uns genau richtig! Wir möchten im Rahmen von dem Angebot „füreinander da sein – Verantwortung leben“ ein neues Thema aufgreifen: Leih-Großeltern!

Ansprechpartnerin

Montag 9 bis 11 Uhr
Karin Beck
Telefon (07123) 399133

Diakoniestation
Oberes Ermstal-Alb gGmbH

Die Diakonie unterstützt Menschen in ihrem häuslichen Umfeld bei der Pflege. Durch ihren Dienst kommen die Pflegekräfte in die Häuser pflegebedürftiger Menschen und springen da ein, wo pflegende Angehörige an ihre Grenzen kommen. Da ein Teil der diakonischen Arbeit durch die Diakoniestation geschieht, ist die Kirchengemeinde Dettingen/Erms eine der Gesellschafterinnen der gGmbh.

Unterschiedlichste Angebote finden Sie auch beim Ev. Diakonieverband Reutlingen.